1. Hotel Troschana>
  2. Sommer>
  3. Kinder & Familie

Schatzsuche, Winnetou & Co in Flirsch am Arlberg

Sommer in St. Anton am Arlberg: Kinderprogramm für jedes AlterBuggypiloten, Fährtenleser und Nachwuchskraxler

Von Wildtierbeobachtung bis hin zu Canyoning: In St. Anton am Arlberg erwartet Kinder in der warmen Jahreszeit ein aufregendes Ferienprogramm. Während die Kleinen die Natur erforschen, wagen sich Jugendliche an Kletterwand und Hochseilgarten. Eltern freuen sich auf Wanderungen, die selbst mit Kinderwagen gut zu begehen sind. Entlang abwechslungsreicher Pfade und mächtiger Gipfel werden Ausflüge dabei zum Naturerlebnis. Tipp: Die St. Anton Sommer-Karte bietet zahlreiche Aktivitäten in der Tiroler Ferienregion kostenlos. 

Für Buggypassagiere. Im Winter Trainingsstrecke für Langläufer, im Sommer Ausflugsziel für Familien mit Kinderwagen: Das 40 Kilometer lange Loipennetz von St. Anton am Arlberg bietet breite Wanderpfade mit leichten An- und Abstiegen. So führt eine Tour über zehn Kilometer durch das Verwalltal und umrundet den gleichnamigen See. Wer den Ausblick über Kapall, Galzig, Valluga und Rendl sucht, fährt mit der Gondel hinauf zu einer der Arlberger Bergstationen. Oben angekommen, genießen Eltern die Alpenkulisse, während der Nachwuchs auf dem Spielplatz herumtollt. Wanderfreunde zieht es mit ihren kleinen Bergfexen gleich weiter: Von der Rendlbahn geht es zum Beispiel vorbei an der Tritschalpe ins Moostal und zurück nach St. Anton. Voraussetzung für die knapp zweistündige Runde ist die Geländetauglichkeit von Kinderwagen oder Buggy, idealerweise mit Luftbereifung und Handbremse. Für die Jüngsten können in St. Antons Sportgeschäften alternativ Kraxen ausgeliehen werden.

Für kleine Naturforscher. Bei den Streifzügen mit Maskottchen „Hase Hoppl“ finden Urlaubsgäste zwischen 4 und 16 Jahren montags bis freitags spielerisch zur Natur. Feuer, Wasser, Luft und Erde – jeder Tag steht unter einem anderen Motto. Jeweils von 10 bis 16 Uhr lehren St. Antons kinderliebe und professionelle Betreuer Landkarten lesen, Flöße bauen und Tiere unbemerkt beobachten. Ein besonderes Ziel für die ganze Familie ist der WunderWanderWeg bei der „Sennhütte“. Auf knapp einem Kilometer erfahren Kinder und Erwachsene an verschiedenen Erlebnisstationen allerlei Wissenswertes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt. 

Für große Abenteurer. Auch bei den ganz Großen gilt: Keine Zeit für Langeweile! Abenteuerliche Ferientage verbringen Jugendliche beim Schnupper-Biken oder -Bogenschießen sowie einer abendlichen Fackelwanderung. Inhaber der St. Anton Sommer-Karte erleben diese und weitere Freizeitangebote am Arlberg kostenfrei. Den Gratis-Gästepass gibt’s bereits ab einer Übernachtung. Als Zusatzpaket ist die St. Anton-Premiumkarte buchbar. Neben der unbegrenzten Benutzung von Bergahnen sowie freien Eintritten in Schwimmbad und Museum gewährt sie Ermäßigungen im Sport- und Kletterzentrum arl.rock, im Nieder- und Hochseilgarten im Verwalltal oder beim Rafting, Canyoning und Tubing im Oberinntal. www.sommerkarte.at

Übersicht Kinderspielplätze:

Übersicht Kinderspielplätze. Ob hoch oben am Berg, mit Blick auf den See oder direkt im Ortszentrum – in St. Anton am Arlberg und der gesamten Ferienregion findet sich eine Vielzahl an Spielplätzen. Für Mädchen und Jungs vergeht die Zeit wie im Flug, wenn sie die Baumstammrutsche hinuntersausen, über eine Hängebrücke balancieren oder auf dem Trampolin (mit Sicherheitsnetzen) hüpfen. 

  • St. Anton - im Dorfpark (Karte)
  • St. Anton - am Verwallsee (Karte)
  • St. Anton - beim Museum St. Anton (Karte)
  • St. Anton - an den Bergstationen von Rendlbahn (Karte), Galzigbahn (Karte) und Gampenbahn (Karte)
  • Pettneu - beim Wellnesspark Arlberg Stanzertal (Karte)
  • Schnann . unterhalb der Kirche (Karte)
  • Flirsch - beim Fußballplatz (Karte)
  • Strengen . beim Egger Weiher (Karte)
  • Strengen - beim Fußballplatz (Karte)